Inhalt

FW-EN: Wohnungsbrand

Gevelsberg (ots) -

In der Nacht zum heutigen Freitag wurde die Feuerwehr Gevelsberg durch Anwohner gegen 05:25 Uhr zu einem Wohnungsbrand in der Schwalbenstr. gerufen.
Bei Eintreffen wurde durch Bewohner des Hauses berichtet, daß es sich um eine Wohnung im Erdgeschoss des Mehrfamilienhauses handelt und noch eine Person in der Wohnung sei.
Durch einen Angriffstrupp unter schwerem Atemschutz wurde die Wohnungstür gewaltsam geöffnet, um umgehend die Menschenrettung einzuleiten. Die Brandwohnung war massiv verraucht. Der vorgehende Angriffstrupp fand jedoch unmittelbar nach Betreten der Wohnung eine leblose, männliche Person. Die Person wurde sofort ins Freie gebracht, wo sie zunächst durch die Feuerwehr, später durch den Rettungsdienst reanimiert wurde.
Das Feuer hat in der Wohnung einen erheblichen Schaden angerichtet, war allerdings aufgrund von Sauerstoffmangel inzwischen bereits weitgehend erloschen. Die Feuerwehr musste noch kleinere Glutnester löschen, die Entrauchung der Wohnung stand dabei im Vordergrund der weiteren Maßnahmen. Hierbei wurde darauf geachtet, daß das Treppenhaus möglichst rauchfrei blieb um die anderen Wohnungen im Haus nicht in Mitleidenschaft zu ziehen. Sämtliche Wohnungen wurden nach den Lüftungsmaßnahmen kontrolliert. Keine weitere Wohnung wurde mit Rauch beaufschlagt und alle übrigen Bewohner waren wohlauf und konnten in ihren Wohnungen verbleiben.
Insgesamt waren 47 Kräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes vor Ort. Der Einsatz der Feuerwehr konnte gegen 07:15 Uhr beendet werden.
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Gevelsberg
Telefon: 02332 771400


Original-Content von: Feuerwehr Gevelsberg, übermittelt durch news aktuell