Inhalt

FW-EN: Verkehrsunfall auf der BAB 1 mit drei PKW

Gevelsberg (ots) -

Die Feuerwehr Gevelsberg wurde am Dienstag gegen 17 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die BAB 1 in Fahrtrichtung Köln gerufen. Durch das automatische Notrufsystem eines PKW wurde der Alarm ausgelöst.

Bei Eintreffen der hauptamtlichen Kräfte stellte sich heraus, dass es sich nicht um einen einzelnen PKW handelte, sondern gleich drei PKW miteinander kollidierten und teils stark deformiert waren. Alle sechs Insassen waren zu diesem Zeitpunkt schon eigenständig aus ihren Fahrzeugen gestiegen.

Bei dem Unfall wurde eine Beteiligte schwer verletzt. Sie wurde vom Rettungsdienst medizinisch versorgt und im Anschluss einem umliegenden Krankenhaus zur Weiterbehandlung zugeführt. Die Feuerwehr unterstützte die rettungsdienstlichen Maßnahmen und sichtete die anderen Beteiligten, welche aber unverletzt blieben.

Weiter wurden die Fahrzeuge stromlos geschaltet und auslaufende Betriebsmittel aufgefangen. Ebenso wurde der Brandschutz bis zum Abtransport der Unfallfahrzeuge sichergestellt.

Nach Abschluss der feuerwehrtechnischen Maßnahmen wurde die Einsatzstelle nach etwa 75 Minuten Einsatzzeit der Autobahnpolizei zur Unfallursachenermittlung übergeben. Für die Einsatzmaßnahmen wurde die Autobahn zunächst voll gesperrt, im späteren Verlauf zumindest auf zwei Spuren wieder geöffnet. Es bildete sich ein erheblicher Rückstau.

Im Einsatz waren neben der Hauptwache auch der Löschzug 2 sowie der Einsatzführungsdienst. Für die Einsatzdauer stellte der Löschzug 1 zudem den Grundschutz für mögliche Paralleleinsätze.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Gevelsberg
Björn Heidemann
Telefon: 02332 3600
E-Mail: feuerwehr@stadtgevelsberg.de


Original-Content von: Feuerwehr Gevelsberg, übermittelt durch news aktuell