Löschzug I

Stadtmitte

Der heutige Löschzug 1 der Feuerwehr Gevelsberg hat seinen Ursprung in der am 20.09.1878 ge­gründeten Feuerwehr Gevelsberg. Von den ca. 7000 Bürgern der Gemeinde Gevelsberg traten 146 Männer den Dienst in der Feuerwehr an. Am 29.06.1898 wurde, nach einer Krise innerhalb der Wehr, die Freiwillige Feuerwehr Gevelsberg wieder aufgelöst. Eine Neu­gründung erfolgte dann am 01.11.1898 mit 66 an­wesenden Männern, die bereit waren einen Neuanfang zu machen. Seither gibt es eine Feuerwehr in Gevelsberg,  die alle Schwierig­keiten der beiden Welt­kriege überstanden hat. Während der Nazizeit wurden die Feuerwehren um­struktur­iert  und in “Feuerlöschpolizei” umbenannt. Die Feuerwehren Gevelsberg und Vogelsang wurden zusammengefasst. Die be­stehenden Werk­feuerwehren wurden ebenfalls in die gesamt Wehr eingefügt. Das war die Entstehung des jetzigen Löschzuges 1.

der löschzug I heute

Im heutigen Löschzug 1 sind 16 Frauen und 51 Männer im Dienst für die Bürger in Gevelsberg  tätig. Er ist organisatorisch in 3 Löschgruppen, eine Gruppe für den Einsatzleitwagen und eine Versorgungs­komponete unterteilt. Weitere Sonder­aufgaben sind innerhalb der Mannschaft verteilt. Der Zug ist zusammen mit den haupt­amtlichen Kräften in der Feuer- und Rettungswache Körnerstraße station­iert. Dem Löschzug 1 stehen ein HLF 10 (Hilfe­leistungs­löschgruppen­fahrzeug)  und ein MLF (Mittleres Löschfahrzeug) als Löschfahrzeuge zur Verfügung. Der Übungs- und Schulungs­dienst findet 14-tägig am Freitagabend um 19:00 Uhr statt.

Kontakt zum Löschzug I

BOI Hartwig Luig
Zugführer